Suche
  • Die Bremer Kaffeeröster
  • info@crosscoffee.de
Suche Menü

Das Café Sylvette

Über 3 Jahre ist es her, dass Marius Ries vom Vorstand der Kunsthalle Bremen angesprochen wurden. Ein Café sollte die Kunsthalle beleben. Seit dem 16. Oktober ist es soweit. Das Café Sylvette ist eröffnet.


Black Eagle im Café Sylvette - Powered by Cross Coffee Tunki

Wir stellen die neue Café-Heimat in der Kunsthalle Bremen vor

Wer Marius kennt, kennt auch seinen Anspruch an Gastronomie, weshalb es für mich natürlich gleich doppelt spannend war, dem Sylvette nach seiner Eröffnung einen Besuch abzustatten. Doppelt spannend, weil ich nicht „nur“ auf das Café gespannt war, sondern auch wissen wollte, wie die Café-Neulinge mit dem neuen Equipment und dem Kaffee Cross Coffee zurechtkommen.  Vor Ort traf ich dann nicht nur Marius, sondern auch noch Kimbo (aka Stefan Gräfe) – der Bremer Gastro-Community bekannt aus Fehrfeld und Papp.

Marius, wie lange denkst du schon darüber nach, hier in der Kunsthalle ein Café zu eröffnen?

Marius: Zum ersten Mal kam die Kunsthalle vor über 3 Jahren auf uns zu. Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch, da ich ja noch nie ein Café geführt hatte. Doch jetzt sitzen wir hier.

Und wofür steht das Café Sylvette?

Marius: Kimbo hat hier einen schönen Begriff geprägt. Wir möchten die „neue Café-Heimat“ im Viertel sein. Außerdem stehen wir natürlich für einen hohen gastronomischen Anspruch. Wir kaufen äußerst regional ein, kennen unsere Erzeuger und achten auf Bio- und Demeter-Qualität, wo wir können. Kuchen und Sandwiches bieten wir auch an, alles selbst gemacht natürlich.

Euren Anspruch sieht man auch in der Kaffeezubereitung. Was war euch wichtig?

Marius: Für uns war klar, dass wir mit Cross Coffee und Kaffee Bremen zusammenarbeiten wollen. Ich kenne Oliver schon lange und er hat mich schon bei der Planung des Café beraten. Außerdem ist es einfach der leckerste Kaffee in Bremen. Tunki aus Peru eignet sich hervorragend für Cappuccino & Co. Und dann haben wir ja noch eine zweite Mühle, in der wir wechselnde Espressi anbieten und unsere Gäste immer wieder begeistern können.

Kaffee Bremen hat uns eine „Black Eagle“ und zwei „Mythos 1-Mühlen“ von Victoria Arduino installiert. Ich denke, damit sind wir für die nächsten Jahre maschinentechnisch gut ausgerüstet.

Kimbo, du bist der Bremer Gasto-Szene ja schon lange ein Begriff. Aber eigentlich kennt man dich eher mit eine Cocktail Shaker in der Hand. Was hat dich ins Sylvette verschlagen?

Kimbo: Ja, zuletzt habe ich im PAPP gearbeitet. Da war es auch richtig cool aber irgendwann hab ich beschlossen, dass ich etwas anderes machen möchte. Als ich das Marius erzählt habe, hat er mich direkt gefragt, ob ich im Sylvette anfangen will. Da musste ich nicht lange überlegen. Wir kennen uns schließlich schon seit Jahren und haben zusammen im Fußballverein gespielt.

Außerdem fand ich es spannend etwas Neues auszuprobieren und mich in die Welt von Espresso und Milchschaum zu begeben. Und die Arbeitszeiten sind natürlich auch deutlich angenehmer.

Stark, danke euch! Jetzt muss ich aber noch einen zweiten Kaffee nehmen und ein Stück von eurem leckeren Kuchen probieren, bevor ich gehe!

Cross-Over Produkt: Cross Coffee Caramell Popcorn

Artikel und Fotos von Jonas Lorenz, Cross Coffee

Zur Webseite des Café Sylvette

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.