Suche
  • Die Bremer Kaffeeröster
  • info@crosscoffee.de
Suche Menü

TUNKI

TUNKI Peru

Herkunft

Der TUNKI Rohkaffee wird traditionell und nachhaltig auf kleinen Terrassenplantagen in den →südlichen peruanischen Andenhängen am Eingang zum Tambopata National Reserve angebaut. Dort entfalten sich die Kaffeekirschen in Mischkulturen bei reduzierter Sonneneinstrahlung unter Schattenbäumen. Der von uns bezogene TUNKI Rohkaffee stammt von der Kleinfarmer-Kaffeekooperative →„Central de Cooperativas Agrarias Cafetaleras“ (CECOVASA) angehören. Importiert wird der TUNKI von →Kaffee Siddhartha aus Saarbrücken. Hinter Siddhartha Kaffee stehen Alexandra Zapata und Christoph Pietz sowie Alexandras Mutter die das Unternehmen und damit den Export nach Deutschland direkt in Peru betreut.

Eigenschaften

Der TUNKI ist ein reiner Arabica-Kaffee der Varietäten Bourbon, Caturra und Typica und wächst auf einer Höhe ab 1.500 m (→high grown/hard bean). Die Kaffeekirschen werden bei der Ernte handverlesen, mit natürlichem Quellwasser gewaschen (→Nassaufbereitung). Die Pergaminos werden in der Sonne getrocknet. Der TUNKI Rohkaffee ist →Bio zertifiziert. Die hohe Qualität des Kaffees wurde in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet.

Geschmack

TUNKI ist ein sehr ausbalancierter Kaffee. Er hat eine leichte Säure und einen mittleren Körper sowie eine feine Tabaknote im Nachklang. Wir rösten TUNKI als →Filterkaffee und →Espresso.

Engagement

Die Kleinfarmer-Kaffeekooperative CEOCOVASA ist bereits seit 1993 →Fair Trade zertifiziert. Die Rohkaffeepreise die für den TUNKI in direktem Handel gezahlt werden sind unabhängig vom Weltmarktpreis und beinhalten einen Aufschlag für die Sicherung des Einkommens der Kleinbauern und zur Sicherstellung einer nachhaltigen Bewirtschaftung. Zudem wird in die Bildung der Kinder in der Anbauregion investiert. Zur Erhaltung und stetigen Verbesserung der Kaffeequalität werden die Kaffeefarmer zu den Themen Qualität und Logistik geschult. Auch Investitionen in Produktionseinrichtungen und Infrastruktur zählen zu den unterstützenden Maßnahmen vor Ort.

Mehr über unseren weiteren Rohkaffees erfahren:

PALANDA  – FINCA YURI  –  LAMPOCOY